Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Curriculum

Geboren in Sigmaringen am 28.11.1956, Schulbesuch in Kluftern und Friedrichshafen am Bodensee, Studium in Freiburg und Berlin.

Berufliche Laufbahn:

Nach dem Staatsexamen im November 1982 Weiterbildung im Fachgebiet Chirurgie an der chirurgischen Universitätsklinik Ulm.
April 1989 Facharztanerkennung.
Oktober 1990 bis September 1994 Oberarzt an der Klinik für Allgemeinchirurgie der Universität Ulm (Prof. Dr. Beger).
Mai 1993 Hospitation an der Mayoklinik in Rochester, USA.
Oktober 1994 bis März 1997 leitender Oberarzt der kinderchirurgischen Klinik der Universität Tübingen (Prof. Dr. Schweizer).
1996 Facharztanerkennung Viszeralchirurgie und Kinderchirurgie.
April 1997 bis März 1999 leitender Oberarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie und C3-Professor für Kinderchirurgie der Universität Ulm.
Juni 1998 Hospitation an der Klinik für Allgemein- und Transplantationschirurgie der Humboldt-Universität Berlin.
April 1999 bis März 2017 Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Kinderchirurgie der Stadtklinik Baden-Baden.
Ab Juni 2017 Belegarzt im Lindbergspital Winterthur und an der Bethanienklinik Zürich.

Akademische Laufbahn:

1987 Promotion mit „summa cum laude“.
1991 Habilitation für das Fach Chirurgie.
1997 C3-Professor für Kinderchirurgie.
1999 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität Ulm.
2008 Tagungspräsident der Deutschen Herniengesellschaft.
2011-2014 Vorsitzender der deutschen Herniengesellschaft.
2012-2016 Vorsitzender der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft "Hernien" der DGAV.